SAKRALES IST VERDICHTETES LEBEN

„Kann sich das Göttliche im Kunstwerk offenbaren?  Wo ist die Schnittstelle zwischen dem was man sehen und dem was man nur erahnen kann?


Die Künstlerin Hilde Chistè geht in ihren Arbeiten diesen Fragen nach. Ihre Bilder heißen „Öffnung“, „Heilig-Geist-Zyklus“ und „Himmelsfrau“ und zeugen von einer tiefen Auseinandersetzung mit spirituellen Themen, vor allem aber mit dem Leben selbst. (…) Die intensive Farbigkeit vermittelt Energie und Kraft, ebenso wie die Intensität des Pinselschwungs, der den Betrachter unvermittelt erreicht.“

Kirche, Mag. Verena Konrad, 2005

PROJEKTE

Speckbacherstraße 4,
6067 Absam, Tirol, Österreich

+43 680 209 975 0

hilde_chiste@gmx.at